Supercup Buxtehude

Teams

 

Hamburger Sportverein
Hamburger Sportverein
Ebenfalls von Beginn an dabei ist der Hamburger SV. In der Hamburger Verbandsliga, der höchsten U14-Liga, sind die Nachwuchskicker 2017 ungeschlagen. Aber auch im überregionalen Vergleich stehen die Jungs gut da: In der Halle konnten im vergangenen Winter Werder Bremen und Mainz 05 geschlagen werden, gegen Leverkusen und Hoffenheim gab es Unentschieden. Man darf gespannt sein, wie der HSV in diesem Jahr auftritt. Vor 2 Jahren gewannen die Hamburger das Turnier.
Weitere Infos
 
Hannover 96
Hannover 96
Die 96er gehören neben beiden Hamburger Clubs zu den drei Stammclubs beim Supercup. Obwohl sie in den Vorjahren immer ganz oben mitgespielt haben, hat es zum Turniersieg bislang nicht gereicht. Die Hannoveraner gehören auch in diesem Jahr wieder zum engeren Favoritenkreis, sie spielen ein Jahr höher in der starken U15-Landeliga Hannover und liegen dort in der Spitzengruppe.
Weitere Infos
 
FC St. Pauli
FC St. Pauli
Der FC St. Pauli ist bereits zum fünften Mal beim Supercup dabei. Ein Indiz dafür, dass das Turnier bei den Hamburger Vereinen gut ankommt. Da der Kiezclub in der Region eine große Fangemeinde hat, ist das Buxtehuder Turnier längst zur Pflichtveranstaltung für die Hamburger geworden, schließlich sind in der Vergangenheit immer wieder Spieler des Veranstalters zum FC St. Pauli gewechselt.
Weitere Infos
 
Fortuna Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
Die Fortuna aus Düsseldorf spielt während der Saison ebenso wie die Alemannia aus Aachen im U14-Nachwuchscup gegen die Juniorenteams der Bundesligisten. Die Fortuna hat zuletzt einen Millionenbetrag in die Erweiterung des Nachwuchsleistungszentrums gesteckt und mit Frank Schäfer, dem ehemaligen Trainer vom 1. FC Köln, einen Top-Mann verpflichtet. Ziel ist es, die Talente auch von der C-Jugend aufwärts zu halten.
Weitere Infos
 
Legia Warschau
Legia Warschau
Der polnische Serien- und Pokalmeister wurde 2015/16 bereits zum zehnten Mal Landesmeister. In der Champions League scheiterte Legia Warschau als Gruppendritter der Dortmund-Gruppe, spielte darauf hin in der Europa League und schied dort unglücklich gegen Ajax Amsterdam aus. Die U14 der Fußball-Akademie von Legia Warschau ist hierzulande ein weithin unbeschriebenes Blatt. Doch eines ist sicher: Wer die 900 km von Warschau zum Supercup Buxtehude auf sich nimmt, will sich auch für andere hochdotierte Turniere empfehlen.
Weitere Infos
 
Union Berlin
Union Berlin
Bei Union läuft es derzeit sehr gut. Den Profis wird in diesem Jahr der Sprung in die 1. Bundesliga zugetraut und auch im Berliner Jugendfußball ist man nach Hertha BSC die klare Nummer 2. Die U14 mischt derzeit in der höchsten Berliner Liga ganz oben mit, so dass den Berliner Jungs bei ihrer zweiten Teilnahme am Supercup einiges zuzutrauen ist.
Weitere Infos
 
Alemania Aachen
Alemannia Aachen
Der ehemalige Bundesligist spielt im Herrenbereich zwar nur noch in der Regionalliga, das Nachwuchsleistungszentrum zeichnet sich aber weiter durch hohe Professionalität aus. Die U 14 spielt im Westdeutschlands höchster Liga, dem U14-Nachwuchscup zusammen mit den Junioren der Bundesligisten Borussia Dortmund, 1. FC Köln, Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach und Schalke 04. Die Jungs kommen hochmotiviert nach Buxtehude, um sich mit führenden Teams des Nordens zu messen.
Weitere Infos
 
Veilje BK
Velje BK
Der fünfmalige dänische Fußballmeister Vejle BK verfügt über eine hervorragende Jugendabteilung, deren Teams durchweg zu den zehn besten des Landes gehören. So auch die U14 von Velje, die sich sehr über die Einladung zum 5. Supercup Buxtehude gefreut hat. Das Profiteam des Traditionsclubs steht derzeit auf Platz 5 der zweithöchsten dänischen Spielklasse. Nach der Übernahme durch den Investor, der auch als Spielervermittler tätig ist, wird der schnelle Wiederaufstieg in die dänische Superliga angestrebt.
Weitere Infos
 
1. FC Magdeburg
1. FC Magdeburg
Auch der Club von Spielerlegende Jürgen Sparwasser (er schoss bei der WM 74 das Siegtor der DDR gegen Deutschland) klopft ans Tor der zweiten Bundesliga. Das Nachwuchsleistungszentrum bringt schon seit Jahren leistungsstarke Jahrgänge hervor, die den Vergleich mit den Juniorenteams der Erstligisten nicht zu scheuen brauchen. Man darf wirklich gespannt sein, wie der Jahrgang 2003 der Magdeburger beim diesjährigen Supercup schlägt.
Weitere Infos
 
VfL Osnabrück
VfL Osnabrück
Bei den Profis läuft es gut, der Aufstieg in die 2. Liga liegt in Reichweite. Gut läuft es auch in der Jugendarbeit. Ein großes Einzugsgebiet ist die Grundlage dafür. Da U14-Teams außer in Westdeutschland in regionalen Verbands- und Landesligen spielen müssen, ist es schwer, etwas über die Leistungsstärke der jüngeren Jahrgänge zu sagen. Doch eines ist gewiss: Der VFL wird sich bei seiner ersten Turnierteilnahme gut verkaufen wollen.
Weitere Infos
 
JSG HAI
JSG HAI U14
Der 2003er Jahrgang der JSG HAI ist auf dem besten Weg, es der U15 und U16 gleichzutun und in die Landesliga Lüneburg aufzusteigen. Für die U14 des Veranstalters ist es das erste große Turnier. Dort sollen Erfahrungen gegen vermeintlich übermächtige Gegner gesammelt werden. Dass auch ein sogenannter Underdog zum Stolperstein werden kann, hat die jetzige U15 beim letztjährigen Turnier bewiesen, als sie gegen die Turnierfavoriten Werden Bremen und Bayer Leverkusen mit jeweils 1:0 gewannen.
Weitere Infos
 
JSG HAI
JSG HAI U15
Mit von der Partie ist auch in diesem Jahr der Jahrgang 2002 der JSG HAI, der sich im letzten Jahr für die Endrunde qualifizieren konnte und in der Abschlusstabelle auf dem 6. Platz landete. Aufgrund der körperlichen Präsenz dürfte der Landesligist die Immenbecker auch beim 4. Supercup Buxtehude für den einen oder anderen Mitfavoriten zum Stolperstein werden.
Weitere Infos